Geldanlage 2018 - Das bringt das Jahr 2018 für Anleger

Geldanlage 2018

Null- statt Minuszinsen?

Anders als die FED, die US-amerikanische Notenbank, hat die Europäische Zentralbank die Zinswende im Jahr 2017 nur sehr zaghaft eingeleitet. Immerhin: Anleger dürfen hoffen, dass sie 2018 von Minuszinsen verschont bleiben. Zumindest sofern die Konjunktur weiter mitspielt, ist nicht davon auszugehen, dass Minuszinsen für noch mehr Anleger Realität werden. Das waren sie zum Glück auch zuletzt für die Mehrheit der Anleger noch nicht, wenngleich erste Banken und Online-Broker schon Anfang des letzten Jahres dazu übergegangen sind, Minuszinsen nicht mehr nur auf Einlagen von Großanlegern zu berechnen. Für die Mehrheit der Anleger, die bisher mit Nullzinsen und damit einem "blauen Auge" davon gekommen sind, heißt der zaghafte Zinsschwenk jedoch auch für 2018: Nichts neues an der Zinsfront. Tagesgeld, Festgeld und Anleihen werden noch geraume Zeit nahe der Nulllinie verweilen.

 

Auch 2018: Sonderangebote nutzen

 

Gut, dass es selbst im aktuellen Zinsumfeld immer wieder Sonderangebote mit überdurchschnittlichen Zinsen gibt. Bei der MERKUR BANK profitieren davon insbesondere Anleger, die auch ein Wertpapierdepot für Ihre Geldanlage nutzen - unabhängig davon ob sie bereits Kunde der MERKUR BANK sind oder ihr erstes Depot eröffnen: Immer zu den gleichen Konditionen. Das bleibt auch 2018 so, wenngleich es unwahrscheinlich ist, dass das aktuelle Sonderangebot mit festen 2% Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Wertpapieren noch das ganze Jahr verfügbar sein wird.

 

mehr erfahren

 

Zinsentwicklung für Tagesgeld 2018

 

Ein Tagesgeldkonto, auf dem es noch Zinsen gibt? Das hatte bereits 2017 Seltenheitswert. Wenige Ausnahmen gibt es nur noch bei Online-Banken. Aber auch dort gibt es für Bestandskunden nur noch 0,1 bis 0,2% Zinsen (Stand Dezember 2017). Und aufgepasst: Selbst diese Zinssätze gelten beim Blick auf das Kleingedruckte oft höchstens für maximal 50.000 Euro und damit nicht für das gesamte Guthaben auf dem Konto. Dieser Trend dürfte auch 2018 anhalten. Selbst beim für Anleger mit einem Wertpapierdepot bei der MERKUR BANK noch immer mit 0,65% Zinsen p.a. verzinsten Tagesgeld Plus ist das so. Immerhin gilt dieser Zinssatz aktuell (Stand Dezember 2017) noch für Guthaben bis 200.000 Euro.

 

mehr erfahren

Änderung der Besteuerung von Investmentfonds ab 2018

 

Für Anleger, die einen Teil Ihres Vermögens in Investmentfonds angelegt haben, bringt 2018 einige Änderungen mit sich. Im Video erklärt Patrice Kaiser, Produktmanager für den Geschäftsbereich Vermögensanlage bei der MERKUR BANK, worum es dabei geht.

 

 

Mehr Schutz für die Geldanlage: MiFID 2 startet 2018

 

Seitenweise Papier haben Depotinhaber vor Inkrafttreten der neuen Anlegerschutzbestimmungen, die auch als MiFID 2 bekannt sind, von ihrer Bank erhalten. Mal ehrlich: eigentlich doch viel zu viel, als dass ein Großteil der Anleger das alles lesen würde. Allein: Die Zustellung der endlosen Texte ist für Banken gesetzlich verpflichtend geregelt. Wenn Sie kurz und knapp erfahren möchten, was die wichtigsten Änderungen für Ihre Geldanlage ab 2018 durch MiFID 2 sind, empfehlen wir einen Blick in das folgende Video der Börse Stuttgart.

 

 

Rechtliche Hinweise

Die Informationen auf dieser Seite haben wir ausschließlich zu Informa­tionszwecken für Privatkunden aus Deutschland erstellt. Sie stellen weder eine Anlageberatung im Sinne des Wertpapier­handelsgesetzes, noch eine Steuer- oder Rechts­beratung oder eine Aufforderung zum Erwerb von Wertpapieren dar.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler