Aktienanleihen - Lohnt sich eine Geldanlage in Aktienanleihen? Und wie geht das überhaupt, Geld in Aktienanleihen anlegen? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen und zeigen, wie Sie ohne Ordergebühren alle Neuemissionen mit einem Depot kaufen können. Ohne wenn und aber.

Aktienanleihen

Mehr Schwung für Ihr Depot.
Sogar, wenn die Börse nur seitwärts läuft.

Neuemissionen

Ratgeber Aktienanleihen - Barriere? Bezugsverhältnis? Bei der Geldanlage in Aktienanleihen gibt es einiges zu beachten. Folgen Sie diesem Link, um alles Wissenswerte zum Kauf von Aktienanleihen zu finden.

Ratgeber Aktienanleihen

Wissenswertes zu Barriere,
Bezugsverhältnis und vieles mehr.

weiterlesen

Aktienanleihen

Geld in Aktienanleihen anlegen

 

Eine Geldanlage in Aktienanleihen lohnt sich vor allem dann, wenn sich die Aktienmärkte seitwärts bewegen oder gar mit Kursrückgängen zu rechnen ist. In diesem Umfeld können Aktienanleihen eine sinnvolle Alternative zu einer Geldanlage in Aktien sein: Selbst wenn der Kurs einer Aktie sinkt, können Inhaber einer Aktienanleihe (die die gleiche Aktie als Basiswert hat) eine attraktive Rendite erzielen.

 

In Erwartung stark fallender oder stark steigender Aktienkurse bieten sich Aktienanleihen dagegen nicht als optimale Lösung für die Geldanlage an. Während Anleger mit dem Kauf einer Aktie in vollem Umfang von der Wertsteigerung profitieren, ist die Rendite einer Aktienanleihe in der Regel auf die Höhe des Kupons begrenzt. Bei stark steigenden Kursen entgeht Anlegern gegenüber dem Kauf der Aktie so ein zusätzlicher Gewinn. Stark fallende Kurse können andererseits dazu führen, dass Aktienanleihen einen wesentlichen Vorteil gegenüber der Direktanlage in Aktien verlieren: Wird durch fallende Kurse die Barriere berührt oder unterschritten, bieten sie keinen Risikopuffer mehr.

 

Aktienanleihen der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank stellt fortlaufen eine große Auswahl von Aktienanleihen für die Geldanlage zur Verfügung. Dabei unterscheidet sie vor allem zwei Varianten.

 

Deutsche Bank Aktienanleihen Plus

Eine Variante der von der Deutschen Bank angebotenen Aktienanleihen ist der Typ "Aktienanleihe Plus". Diese unterscheidet sich insofern von gewöhnlichen Aktienanleihen, als dass Sie über einen gesonderten Sicherheitsmechanismus in Form einer Barriere, welche unterhalb des Basispreises liegt, verfügt. Wird diese während der gesamten Laufzeit nicht berührt oder unterschritten, erhalten Sie als Anlegern bei Fälligkeit der Aktienanleihe der Deutschen Bank den Nennbetrag in voller Höhe zurückbezahlt.

 

Wird die Barriere der Aktienanleihe hingegen auch nur einmal während der Laufzeit berührt oder unterschritten, wandelt sich die Aktienanleihe Plus in eine klassische Anleihe. Das heißt, dass bei Fälligkeit nur dann zum Nennbetrag zurückgezahlt wird, wenn der Basiswert am Laufzeitende wieder oberhalb des Basispreises liegt.

 

Liegt der Basiswert der Akteinanleihe am Laufzeitende hingegen unter dem Basispreis, erfolgt die Rückzahlung der Aktienanleihe gemäß dem Bezugsverhältnis der Aktienanleihe in Aktien des Basiswertes. Wie immer gilt auch beim Typ "Aktienanleihe Plus", dass die Zinszahlung unabhängig von der Rückzahlung am Laufzeitende erfolgt.

 

Deutsche Bank Easy Aktienanleihen

Die andere von der Deutschen Bank angebotene Variante von Aktienanleihen sind die "Easy Aktienanleihen". Der Unterschied zum vorgenannten Typ "Aktienanleihe Plus" besteht darin, dass lediglich der Kurs am Bewertungstag über die Art der Rückzahlung der Aktienanleihe entscheidet. Das heißt, dass der Nennbetrag ungeachtet der Kursentwicklung währen der Laufzeit ausbezahlt wird, sofern der Kurs des Basiswertes bei Fälligkeit der Aktienanleihe oberhalb der Barriere liegt.

 

Aktienanleihen der Commerzbank

Auch die Commerzbank emittieren fortlaufend eine breite Auswahl von Aktienanleihen auf unterschiedlichste Basiswerte. Dabei unterscheidet sie zwischen Aktienanleihen Classic, Aktienanleihen Plus, Aktienanleihen Floating Plus und Aktienanleihen Protect. Erfahren Sie, wofür die jeweiligen Typen stehen und worin sie sich unterscheiden.

 

Commerzbank Aktienanleihen Classic

Werden Classic Aktienanleihen der Commerzbank emittiert, wird ein Basispreis festgelegt. Dessen Entwicklung ist bei Fälligkeit (zumeist max. 15 Monate nach Ende der Zeichnungsfrist) über die Art der Rückzahlung entscheidend: Liegt der Aktienkurs am Bewertungstag über dem Basispreises, so erfolgt die Tilgung zum Nennbetrag.

 

Liegt der Basispreis bei einer Aktienanleihe Classic der Commerzbank am Bewertungstag hingegen unter dem Basispreis, werden Aktien des Basiswertes entsprechend dem Bezugsverhältnis geliefert.

Die Zinszahlung der Aktienanleihe Classic ist wie gewohnt losgelöst vom Stand des Kurses des Basiswertes bei Fälligkeit und erfolgt auf jeden Fall. Gleiches gilt auch für die nachstehend näher beschriebenen Aktienanleihen der Commerzbank.

 

Commerzbank Aktienanleihen Plus

Entwickelt man Aktienanleihen Classic um eine Barriere weiter, so erhält man Aktienanleihen Plus. Zumindest wenn es die Commerzbank betrifft. Der Vorteil für Sie als Anleger liegt im Sicherheitspuffer: Wird die Barriere während der kompletten Laufzeit der Aktienanleihe nicht berührt oder unterschritten, wird die Aktienanleihe bei Fälligkeit zum Nennwert zurückgezahlt. Das gilt selbst für den Fall, dass der Aktienkurs zu diesem Zeitpunkt unterhalb des Basispreises liegt.

 

Ausschlaggebend ist bei der Aktienanleihe Plus lediglich das Verhältnis von Aktienkurs und Barriere.

Wird die Barriere während der Laufzeit hingegen nur einmal berührt oder unterschritten, so erfolgt die Rückzahlung der Aktienanleihe Plus wie gewohnt in Aktien des Basiswertes gemäß dem festgelegten Bezugsverhältnis bzw. -sofern es in den Bedingungen der Aktienanleihe Plus so vereinbart ist- Bar im Gegenwert der eigentlich zu liefernden Aktien.

 

Commerzbank Aktienanleihen Floating Plus

Bei den Floating Plus Aktienanleihen der Commerzbank handelt es sich -der Name lässt es bereits erkennen- um eine Weiterentwicklung der Aktienleihe Plus. Der Unterschied liegt zum einen in der Laufzeit, welche bis zu mehreren Jahren betragen kann, und der variablen ("floating") Zinszahlung.

Der Zins orientiert sich dabei am 3-Monats-Euribor und wird auf einen Basiszins aufgeschlagen, welcher vorab festgelegt wird. Der Zinssatz bei Aktienanleihen Floating Plus wird im Regelfall einmal im Quartal angepasst.

 

Sie wünschen eine variabel verzinste Geldanlage um von einem während der Laufzeit ggf. steigenden Zinsniveau zu profitieren? Dann könnten neben Aktienanleihen Floating Plus auch "klassische" Floater-Anleihen für Ihre Geldanlage in Betracht kommen!

 

Commerzbank Aktienanleihen Protect

Aktienanleihen Protect der Commerzbank sind ähnlich ausgestattet wie Aktienanleihen Plus, der Unterschied: Ausschlaggebend dafür, ob die Aktienanleihe zum Nennbetrag oder in Aktien zurückgezahlt wird, ist lediglich der Aktienkurs am Bewertungstag.

 

Aktienanleihen der Landesbank Baden-Württemberg

Neben den Aktienanleihen der Commerzbank und der Deutschen Bank, können Sie über Ihr Depot bei der MERKUR BANK selbstverständlich auch alle Aktienanleihen der Landesbank Baden-Württemberg kaufen.

Landesbank Baden-Württemberg Protect-Aktienanleihen

Wie der Name schon vermuten lässt, bietet Ihnen die Protect-Aktienanleihe im Vergleich zur klassischen Aktienanleihe mehr Sicherheit. Und zwar dadurch, dass Sie mit einem höheren Sicherheitspuffer in Form einer niedrigeren Barriere ausgestattet ist. Wird diese während der kompletten Laufzeit nicht berührt oder unterschritten, erfolgt die Auszahlung der Aktienanleihe zum Nennbetrag. Ob der Kurs der Aktie am finalen Bewertungstag unter dem Basispreis notiert oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

 

Landesbank Baden-Württemberg Protect-Pro-Aktienanleihen

Ebenso wie die Protect-Aktienanleihen der Landesbank Baden-Württemberg, bieten auch die Protect-Pro-Aktienanleihen im Vergleich zu klassischen Aktienanleihen durch eine Barriere einen Sicherheitspuffer. Der Clou bei Protect-Pro-Aktienanleihen: Der Beobachtungszeitraum (also der Zeitraum, währenddessen über die Art der Rückzahlung entschieden wird), ist gegenüber der "schlichten" Protect-Variante deutlich kürzer - und die Chance auf eine Rückzahlung zum Nominalbetrag somit deutlich höher.

 

Landesbank Baden-Württemberg Easy-Aktienanleihen

Wie gewohnt, erfolgt auch bei den Easy-Aktienanleihen der Landesbank Baden-Württemberg die Art der Rückzahlung in Abhängigkeit davon, wie sich der Basiswert entwickelt. Der Unterschied zu den bereits vorgestellten Varianten: Das Bezugsverhältnis ergibt es bei Easy-Aktienanleihen nicht indem man den Nennbetrag durch den Basispreis (zumeist beträgt dieser zwischen 60-90% Startwertes) teilt, sondern indem man den Nennbetrag durch den Startwert teilt. Da der Teiler in diesem Fall größer ist (Startwert > Basiswert), werden im Vergleich zu Protekt- und Protect-Pro-Aktienanleihen weniger Aktien geliefert. Den ggf. größeren Verlust einer Easy-Aktienanleihe lassen sich Anleger durch einen vergleichsweise höheren Zins entlohnen.

 

Landesbank Baden-Württemberg Express-Aktienanleihen

Express-Aktienanleihen sind klassische Aktienanleihen, welche Ihnen die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung bieten. Zu einer vorzeitigen Rückzahlung der Express-Aktienanleihe kommt es, wenn der Kurs der zugrunde liegenden Aktie an einem der fesgelegten Bewertungstag über dem einem bestimmten Wert ("vorzeitiges Auszahlungslevel") liegt.

 

Verwandte Themen

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler